Zurück

Nagolder Theaterreihe „Woyzeck“

Von Georg Büchner

Regulär: 16 € ; Ermäßigt: 8€

Tickets unter www.reservix.de oder im Rathaus-Café Nagold (Marktstraße 27)

Stadthalle Nagold
Europaplatz 5
72202 Nagold
Route mit Google Maps

Schauspielensemble Südsehen

Inszenierung: Robert Ludewig  I  Bühne: Aylin Kaip

Der einfache Soldat Woyzeck ist der Gehetzte, Gequälte, Ausgenutzte und Betrogene. Er buckelt unermüdlich und trotzdem reicht sein Sold kaum aus, um sich und seine Familie durchzubringen. Als Nebenverdienst wird er im Rahmen medizinischer Experimente auf Erbsendiät gesetzt und als Krönung der Qualen betrügt ihn die geliebte Marie mit einem Tambourmajor.

Stress, Entsagung, Unfreiheit und Verrat lassen ihn in einen Zustand beinahe wahnsinniger Unzurechnungsfähigkeit abgleiten. Wo Erniedrigung, gesellschaftliche Verrohung und finanzielle Not es nicht vermochten, den braven Woyzeck vollends zu beugen, wirkt der Entzug der Liebe auch als Verlust aller Hoffnung – und Beginn der Katastrophe.

Büchners Fragment gebliebenes Drama gilt als eines der einflussreichsten Werke der deutschen Theaterliteratur und bietet eine Vielzahl von Inszenierungsmöglichkeiten. Die Inszenierung stellt Bezüge zu Gegenwartsthemen her, ohne den Text plump in unserer Zeit zu versetzen. Gleiches gilt für die Besetzung der Titelfigur mit einer Frau, was zusätzlich ein Spiel auf mehreren Ebenen erlaubt – ohne künstliche Modernisierung oder Milieuverschiebung.